HEADER-titel01
blockHeaderEditIcon
Betriebsausflug und Gruppenreise Berlin und Umgebung, Land Brandenburg
HEADER-bild01
blockHeaderEditIcon
Betriesbausflug Berlin
HEADER-Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
MENUE-BB
blockHeaderEditIcon

Ein erlebnisreicher Ausflug ins Museumsdorf Baruth-Glashütte

Als Halbtages oder Tagestour mit dem Bus buchbar zu jeder Jahreszeit.

Ca. 50 km südlich von Berlin liegt das Glasmacherdorf mit seinen romantischen Fachwerkbauten und dem imposanten Hüttengebäude. Glashütte ist kein reines Museumsdorf. Die alten Fachwerkhäuser sind von Alteingesessenen oder zugezogenen Handwerkern und Künstlern bewohnt. Besuchen Sie die Kunsthandwerker in Ihren Werkstätten, schauen Sie Ihnen über die Schultern, wie Sie nach althergebrachten Techniken neue Kunstwerke schaffen oder werden Sie selber aktiv z.B. beim Glasblasen, Töpfern, Perlenschmuck herstellen oder Filzen.
In den ehemaligen Produktionsräumen der Glashütte ist eine Ausstellung zur über 300-jährigen Geschichte der Glasproduktion in Baruth zu besichtigen. Besucher können hier unter Anleitung eine Durst-Glaskugel selber blasen und mit nach Hause nehmen.
Die Burger-Ausstellung erzählt von der Erfindung der Thermosflasche durch Reinhold Burger, der 1866 in Glashütte geboren wurde. Auch über die Anfänge der Röntgentechnologie erzählt diese Ausstellung.

 

 

 

Ofenzauber und Gänsebraten im Museumsdorf Baruth Glashütte als Weihnachtsfeier buchbar.

ausführlicher lesen Sie hier >>

 

 

 

      

    

Besuch Wildpark Johannismühle

Im über 100 ha großen Wildpark können Sie Mufflons, Schwarz-, Rot-, und Damwild, Wisente, Wildpferde nah erleben. Bären, Wölfe und Luchse leben in einer der größten Freianlagen und von März bis Oktober werden von der Falknerei Schauvorführungen veranstaltet. Der Wildpark liegt 5 km von Glashütte entfernt.

Kombinieren Sie Ihren Ausflug nach Baruth Glashütte

  • mit einer 4-Seen-Schifffahrt im Dahme-Seengebiet
  • einem Besuch im Natur-Erlebniszentrum Wannichen, wo Sie den einzigartigen Wandel einer Bergbaufolgelandschaft in ein Naturparadies erleben
  • einer Bunkerführung in in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf
  • einer Fahrt mit der Draisine oder
  • einem Besuch im Wildpark Johannismühle

Für eine Beratung und individuelle Planung nehmen Sie bitte mit uns >> Kontakt auf.

Bunkerführung in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf

Der Bunker Wünsdorf Zeppelin war ehemaliger Generalstabs- und Nachrichtenbunker des Oberkommandos des Deutsches Heeres im Zweiten Weltkrieg. Zu DDR-Zeiten wurde Zossen-Wünsdorf Sperrgebiet und entwickelte sich als Sitz des Oberkommandos zur größten Garnison der sowjetischen Truppen. Bei einer abenteuerlichen Wanderung durch die gewaltigen Bunkeranlagen erhalten Sie Einblicke in die fast 100jährige Militärgeschichte des Standortes und erfahren wozu die "Spitzbunker" dienten, die wie Betonzigarren in die Luft ragen.

Spannend und abenteuerlich ist auch eine Tour durch das Bunkergelände auf Quads: off-road über die Panzerstrecke oder eine Natur-Tour durch die reizvolle Landschaft des Niederen Flämings abseits der größeren Straßen.

Schifffahrt ab Teupitz oder geführte Kanu-Tour im Natur-Park Dahme-Heideseen

Starten Sie von Teupitz aus eine Schifffahrt über vier Seen, die durch idyllische Kanäle miteinander verbunden sind.  Die Fahrt über den Teupitzer und Schweriner See führt an bewaldeten Ufern, romantischen Badestellen und idyllischen Wassergrundstücken vorbei. Vom Zemminsee gelangt man über den Eisenbahnkanal zum Schulzensee. Hierbei sind 3 Brücken zu durchfahren. In Groß Köris wird gewendet und es geht zurück nach Teupitz. Ausführlicher zu den Kanutouren lesen Sie hier >>

Besuch im Heinz Sielmann Erlebniszentrum Wanninchen

Bei einem geführten Rundgang oder einer kleinen Wanderung erleben Sie den einzigartigen Wandel einer Berbaufolgelandschaft in ein Naturparadies mit künstlichen Seen. Erfahren Sie mehr über die Veränderungen seit der Stillegung des Tagebaus. Das letzte Haus des Ortes Wannichen, das die Bagger stehen ließen, ist heute Erlebniszentrum der Heinz Sielmann Stiftung mit einer Ausstellung zur Geschichte der "verschwundenen Orte", zur Geologie sowie Tier- und Pflanzenwelt mit Kurzfilm-Vorführung.

Fahrt mit der Draisine

Bei dieser Schnuppertour fahren Sie ca. 5 Kilometer von Zossen nach Mellensee, besuchen den Ort der Fischer oder nutzen die . Minigolfanlage für ein Spiel. Ab 12.00 Uhr geht die Fahrt zurück zum Startbahnhof in Zossen.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*